Unternehmertum und Expansion

Leitung: Univ. Prof. Dr. Jonas Puck

Aufgrund der relativ geringen Größe des Heimatmarktes ist internationales Wachstum eine Kernvoraussetzung für den Erfolg österreichischer Unternehmen sowie für Wohlstand und Beschäftigung in Österreich. Themen rund um die Finanzierung der Internationalisierung, politisches Risiko im Internationalisierungsprozess, oder rund um Digitalisierung sind dabei Schlüsseldimensionen.

Ziel des Projekts

Dieses Projekt will durch Grundlagenforschung und deren Transfer dazu beitragen, die internationale Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen weiter zu verbessern. Dazu werden zahlreiche Einzelprojekte in den Themenfeldern

durchgeführt. Die Ergebnisse werden auf wissenschaftlichen Konferenzen präsentiert, publiziert und in Transferveranstaltungen direkt an österreichische Unternehmen kommuniziert.

Themenfelder

Internationalisierung und Finanzmärkte

Internationalisierung benötigt finanzielle Ressourcen – und verändert die finanziellen Möglichkeiten von Unternehmen. Zudem ermöglicht Internationalisierung oft den Zugriff auf internationale Kapitalmärkte. Im Zentrum dieses Forschungsfeldes stehen daher Fragen rund um die Finanzierung internationaler Expansion, deren strategische Effekte, sowie die Konsequenzen der Internationalisierung für die Unternehmensfinanzierung.

Internationalisierung und politisches Risiko

Politische und regulatorische Herausforderungen sowie deren Management stellen zentrale Herausforderungen der Internationalisierung dar. Welche Rahmenbedingungen gelten in welchem Kontext? Gibt es Ausnahme- oder Übergangsregeln? Gelten die Regeln auch nach einem Wechsel in der politischen Führung? Wie kann ich als Unternehmen meine Perspektive einbringen? Arbeiten in diesem Forschungsfeld widmen sich daher strategischen, finanziellen und organisatorischen Strategien im Umgang mit politischem Risiko.

Internationalisierung und Digitalisierung

Digitalisierung verändert den globalen Wettbewerb, schafft neue Potentiale für Internationalisierung, aber auch neue Herausforderungen. Informationen über Märkte und Wettbewerber sind einfacher verfügbar und Entscheidungen können besser mit Daten unterstützt werden, zugleich erhöhen sich aber auch Anforderungen an die Belegschaft und Datensicherheit wird zu einem zentralen Thema im internationalen Geschäft. Die Forschung in diesem Themenfeld setzt sich mit den veränderten digitalen Anforderungen an internationalisierende Unternehmen auseinander und prüft die Effizienz von digitalen Strategien.

Eine starke Wirtschaft und eine starke Wissenschaft gehören zusammen. Die Initiative leistet dazu einen wichtigen Beitrag, da sie Wissenschaft ebenso fördert wie ihre Verknüpfung mit der Wirtschaft.

Univ. Prof. Dr. Jonas Puck

Team

Jonas Puck

Univ. Prof. Dr.
Jonas Puck

Harald Kollmann

Mag.
Harald Kollmann
LL.B.

Dr.
Jakob Müllner

Isabelle Boileau

Isabelle Boileau
MBA

Laurenz Tinhof

Laurenz Tinhof
M.Sc

Interesse am Projekt?

Interesse an den Ergebnissen der Studien? Dann wenden Sie sich hier direkt an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Projekts.